Klarer 8:0 Sieg bei Testspiel der neuen U 16-Junioren des FC Erlensee gegen TS Ober-Roden

Nach einer knapp dreiwöchigen Urlaubspause beginnt auch für die neue U 16-Junioren Mannschaft des 1. FC 06 Erlensee mit ihrem Trainer Tobias Heilmann wieder der Spiel- und Trainingsalltag auf der Fußballsportanlage am Fliegerhorst in Erlensee.

Dabei trafen die Nachwuchstalente des FCE am vergangenen Sonntag bei strahlendem Sommerwetter auf die U 16-Junioren des TS Ober-Roden und starteten damit ihren ambitionierten Vorbereitungsspielplan auf die neue Saison 2019 / 2020. Offensichtlich ist die Erholungs- und Regenerationsphase den B 2-Junioren gut bekommen, waren sie doch von der ersten Spielminute der beiden 40-minütigen Spielhälften hellwach und konnten bereits in der 2. Spielminute mit einem schnellen Tor zum 1:0 in Führung gehen. Danach sortierten sich die U 16-Junioren des FCE erstmal bei weiter engagiert hohem Tempo, galt es doch die neue Mannschaftsstruktur nach etlichen Ab- und Neuzugängen auszutesten. Auffallend war dabei die konstant hohe Laufstärke und Zweikampfbereitschaft sowie die Fokussierung auf den Gegner, der häufig schon bereits in der eigenen Spielhälfte durch frühes Pressing des FCE unter Druck geriet. Nachdem dann auch in der 30. Spielminute nach Eckball und gelungenem Kopfball das 2:0 für die heimische U-16 Junioren - längst verdient - gefallen war, dem nur 6 Minuten später nach erneuter Ecke das 3:0 für den FCE folgte, begannen die heimischen U 16-Junioren das Spiel nahezu nach Belieben zu beherrschen.
Und auch nach der Halbzeitpause nahm die Dominanz der Gastgeber weiter zu, was sich auch schnell durch weitere Treffer zum 4:0 bzw. 5:0 für den FCE ausdrückte. Lediglich in der Mitte der zweiten Hälfte ließen Konzentration und Bissigkeit seitens des FCE kurzzeitig etwas nach, was allerdings die Gäste aus Ober-Roden auch nicht zum Vorteil nutzen konnten. Die Endphase der insgesamt dynamischen und fairen Begegnung gehörte dann wieder ganz den U 16-Junioren des FCE, die zunächst noch weitere Treffer zum 6:0 beziehungsweise 7:0 nach schnellen Vorstößen und gelungenem Kombinationsfußball setzen konnten und mit dem Schlusspfiff den Ball noch im gegnerischen Netz zum 8:0 Schlussstand versenkten, sehr zur Freude von FCE-Trainer Tobias Heilmann, wobei das Ergebnis einen Tick zu hoch ausgefallen sein dürfte.

Zum Seitenanfang