U16 gestaltet auch den vorletzten Test erfolgreich

Am vergangenen Sonntag stand für die U16 bereits das sechzehnte Testspiel an, auf dem heimischen Fliegerhorst erwartete man die JSG Hofheim/Kriftel.

 

 

Auf der Schlussgraden der Vorbereitung vereinbarte man im Vorfeld eine Spielzeit von 3x 30 Minuten, um so nochmal allen Spielern die Chance zu geben, sich für die kommende Woche zu empfehlen. Bei regnerischen und augustfremden Temperaturen erwartete Trainer Raue von seinen Jungs eine Verbesserung zum Testspiel am Mittwoch und forderte von der ersten Minute an, dass man mit entsprechender Präsenz und der nötigen Körpersprache auf den Platz gehen sollte. 

Die Anfangsphase war von wenigen Torchancen geprägt, eher herrschte ein gegenseitiges Abtasten ohne noch in die gefährlichen Räume vorzustoßen und diese zu bespielen. In der 15. Spielminute war es dann passierte, nachdem man sich in der Erlenseer Hintermannschaft nicht verständigte, kam ein eher ungefährlicher Ball durchs komplette Mittelfeld hindurch und der gegnerische Stürmer verwandelte zum 1:0 Führungstreffer. Der fällige Ausgleichstreffer fiel erst in der 23. Spielminute, nachdem sich Colin klasse an der Grundlinie durchsetzen konnte und seine Hereingabe ins Hofheimer Gehäuse abgefälscht wurde. Keine 60 Sekunden später hatte man die Partie zu eigenen Gunsten gedreht und war mit 2:1 in Führung gegangen, nachdem im Mittelfeld der Ball erobert wurde, schlug Vincent eine scharfe Flanke in den Strafraum, beim 1. Anlauf verpasste Rafael noch, jedoch konnte er die zweite Flanke von links dann verwerten und sich in die Torjägerliste eintragen. Mit diesem Ergebnis beendete man die ersten 30 Minuten, Trainer Raue und sein Team nutzen die Pause, um den Jungs neue Spielansätze für die Offensive und Verbesserungen für die Defensive zu geben.

Mit Beginn der zweiten 30 Minuten setzte auch wieder stärkerer Regen ein, dies bekam Titus auch bereits nach 6 Minuten zu spüren, nachdem ein harmloser Schuss durch seine Arme rutschte und so der 2:2 Ausgleichstreffer markiert wurde. Erlensee war weiter die aktivere Mannschaft mit mehr Ballbesitz und einigen Torchancen. In der 43. Spielminute leitete Marko sein Tor im Mittelfeld nach einem Ballgewinn selbst ein und konnte durch ein cleveres Zusammenspiel mit Raul zum 3:2 Führungstreffer einnetzen. Dies war auch die letzte nennenswerte Torchance der ersten 11, nach 45 Minuten wechselte Raue sein Team einmal komplett durch und schickte 11 frische Jungs auf den Platz. Diese hatten auch nochmal richtig Bock zu zeigen, was sie können, sodass sie in der 52. Minute auf 4:2 stellten, nach einer schönen Flanke von Ayman legte Marco in der Mitte nochmal quer auf den mitgelaufenen Tim. 

Im anschließenden Schlussdrittel nahm Erlensee keineswegs das Tempo raus, ganz im Gegenteil. In Minute 64 eroberte Dilian im Mittelfeld den Ball und steckte direkt tief auf Jannik, der sah den mitgelaufenen Rasid in der Mitte und dieser musste nur noch einschieben. Daraufhin wollte sich auch der Erlenseer Torwart ins Spielgeschehen einbringen, im Dribbling verlor Robin dann aber den Ball und der Gegner hatte das leere Tor vor sich und verkürzte nochmal auf 5:3. Endgültig den Deckel drauf machte Marco dann aber kurz vor Schluss, nach einem herrlichen Steckpass in die Tiefe war er schneller als der herausstürmende Keeper, weshalb er diesen umkurven konnte und ins leere Gehäuse zum 6:3 Endstand verwandelte.

Die Vorbereitung neigt sich dem Ende, die Trainer Raue/Teuber sind sehr zufrieden mit ihrem Team und positiv gestimmt im Hinblick auf den Saisonstart kommende Woche. 

Trainer Raue erwähnte zwar nach dem Spiel noch, dass es sehr ärgerlich sei, dass in den letzten Spielen eine Vielzahl von Gegentoren zustande kam, jedoch werde man daran weiter arbeiten und habe zudem enorme Qualität in der Offensive, die immer für einige Tore gut sei. Dies heiße nicht, dass die Defensive keine Wichtigkeit hätte, denn ganz im Gegenteil wäre es den Coaches viel lieber, wenn hinten mal wieder die 0 stehen würde. Beste Chancen dafür gibt es bereits am Mittwoch beim letzten Test gegen die JSG Freigericht/Hasselroth.

Am Sonntag, 05.09.2021 um 11 Uhr wartet dann auf dem heimischen Fliegerhorst die erste Aufgabe um 3 Punkte, zu Gast wird die Spvgg. Neu-Isenburg 03 sein.

Zum Seitenanfang