U16 gewinnt Testspiel in Aschaffenburg

Am vergangenen Mittwoch bestritt die U16, nachdem erfolgreichen Punktspielauftakt am Sonntag, ihren nächsten Test. Bei spätsommerlichen Temperaturen war man zu Gast bei der DJK Aschaffenburg-Leider und setzte sich mit 1:6 durch.

Aufgrund der bayrischen Ferien war der Gegner personell ersatzgeschwächt in die Partie gegangen und hatte lediglich 11 Spieler auf dem Spielberichtsbogen stehen, trotzdem wollte der Gegner die Partie nicht absagen und hielt auch an der ausgemachten Spielzeit von 2x 45 Minuten fest.

Von Beginn an war die Mannschaft von Trainern Raue & Teuber das spielbestimmende Team, nennenswertes konnte man sich jedoch nicht erarbeiten. Die DJK stellte sich auf dem kleinen Rasenplatz relativ tief in die eigene Hälfte und fokussierte das schnelle Umschaltspiel. In der 12. Spielminute kam der Gegner nach einem einfachen Ballgewinn zur ersten Torgelegenheit, nach einer Flanke aus dem Halbraum stand der gegnerische Angreifer am langen Pfosten goldrichtig und konnte zur überraschenden 1:0 Führung einschieben. 

Der Führungstreffer sorgte dafür, dass sich der Gegner noch weiter in die eigene Hälfte zurückfallen ließ und den Erlenseer Jungs das Spielgeschehen komplett überließ, lediglich über die schnellen Außen und das Konterspiel kam der Gegner gefährlich zur Geltung. Die „Jungen Raben“ konnten immer wieder über die Außenpositionen ins letzte Drittel vordringen, scheiterten aber an Ungenauigkeiten im Passspiel oder an der Boxbesetzung. In der 41. Minute war der Bann endgültig gebrochen, nachdem man sich den Ball auf der linken Seite erobern konnte, nahm Ayman sich aus fast 30m ein Herz und versenkte den Ball in Zusammenarbeit mit der Latte im gegnerischen Gehäuse. In der Nachspielzeit nutzten die Jungs von Trainer Raue die erstmalige Überzahl für sich und nach scharfer Flanke von Raul musste Rasid in der Mitte nur noch den Fuß hinhalten. Dies war gleichzeitig auch der Pausenpfiff, sodass man verdientermaßen mit 1:2 in die Halbzeit gehen konnte und dem Gegner anzusehen war, dass er körperlich angeschlagen war. 

Der Beginn der 2. Hälfte war ein taktisches Ballgeschiebe beider Mannschaften ohne nennenswerte Torchancen, sodass Trainer Raue sich nach 60 Minuten entschied zu wechseln und seiner Mannschaft frischen Wind in die Partie zu geben. Die Wechsel machten sich bereits nach wenigen Minuten bezahlt, als die Erlenseer Truppe mit einem kurzen Doppelschlag die Weichen endgültig auf Sieg stellte. Zuerst veredelte Rasid einen wunderschönen Steckpass von Malte, der mit dem finalen Pass eines wunderbaren Angriffs zu Ende spielte, bevor keine Minute später der eben genannte Malte auf 1:4 stellte. 

In der 67. Minute atmete man auf Erlenseer Seite kurz durch, nachdem der Gegner sich mit einem Lattentreffer gefährlich vor dem Tor zeigte, danach allerdings aufgrund von Verletzungen in doppelter Unterzahl zu Ende spielen musste. So stellte Rafael fünfzehn Minuten vor Spielschluss nach klasse Vorarbeit von Pascal auf 1:5 und Dilian belohnte sich kurz vor dem Ende mit seinem ersten Saisontreffer und dem damit verbundenen 1:6 Endstand. 

Das Fazit der Trainer lautete recht positiv, Trainer Raue gab den Jungs in der Besprechung noch einiges mit auf den Weg und setzte dann den Fokus auf den nächsten Punktspielauftritt beim bayrischen Nachbarn in Alzenau, wo man natürlich die nächsten 3 Zähler holen möchte. 

Gespielt wird im Sportzentrum Alzenau am Sonntag, 12.09.2021 um 13.30 Uhr, im Anschluss an die U19, die bereits um 11 Uhr in Alzenau antritt.

Zum Seitenanfang