U15 verliert zuhause gegen Ober-Roden

Vergangenen Samstag hatte die U15 des FCE, stark ersatzgeschwächt, das zweite Heimspiel. Ziel war es, nach diesem Spieltag in der Tabelle vor den Gästen aus Ober-Roden zu stehen. Dies wurde leider nicht erreicht. Unsere Jungs mussten sich am Ende mit 2:0 geschlagen geben.

Es war ein nervöser Beginn von beiden Mannschaften, viele unsaubere Aktionen in der Vorwärtsbewegung zeigten sich gleich zu Anfang des Spiels. Nach und nach kam der Nachwuchs vom Fliegerhorst besser ins Spiel und bekam in der 10. Spielminute die erste Torchance. Eine gut getretene Ecke durch Ilkan klatsche an den Pfosten und konnte gerade noch geklärt werden. Nur zwei Minuten später ging wieder ein Abschluss an den Pfosten, auch hier konnte die gegnerische Abwehr rechtzeitig klären. Der Führungstreffer lag nun in der Luft. Man hatte das Spiel im Griff, die Gäste aus Ober-Roden kamen nur selten gefährlich vor das Tor der jungen Raben. In der 20. Spielminute spielte Mika einen klasse Diagonalball auf Sanid, der aber etwas zögerte und so nur das Außennetz traf. Vielleicht wäre ein Abspiel ins Zentrum die bessere Lösung gewesen. Es ging mit einem 0:0 in die Halbzeit. 

Leider konnten wir an die gute erste Halbzeit nicht anknüpfen. Es folgte unsauberes Passspiel im Spielaufbau, eine härtere Gangart des Gegners und ein paar Entscheidungen, die zugunsten von Ober-Roden getroffen wurden, was die U15 des FCE aus dem Spiel brachte. Aus einer solchen Entscheidung resultierte dann auch die Führung für TS Ober-Roden. Nach einem Foulspiel, welches nicht geahndet wurde, verloren die Gastgeber in der Vorwärtsbewegung den Ball. Im Gegenzug ging der gegnerische Stürmer nach einem Laufduell im 16er zu Boden und der Schiedsrichter zeigte auf den Punkt. „Wenn er hier auf Elfmeter entscheidet, muss er auch vorher das Foulspiel ahnden und somit kommt es nicht zu dieser Aktion!“, so der verärgerte Daniel Christian, U15-Trainer des FCE.  Somit lief man ab der 52. Spielminute einem Rückstand hinterher. In der 68. Minute gab es dann die Chance auf den Ausgleich. Nach einer Hereingabe von außen, traf der heimische Mittelstürmer den Ball nicht richtig und der Torhüter konnte den Ball aufnehmen. Man warf nun nochmal alles nach vorne und bekam nach einem Konter das 2:0, wobei der Torschütze ganz klar im Abseits stand.

Fazit der Trainer des FCE: „Die besseren Chancen hatten die Jungs des FCE, leider konnten sie diese heute nicht nutzen. Dass dann eine Fehlentscheidung das Spiel kippen lässt, müssen wir so hinnehmen. Mund abputzen und den Fokus auf das Spiel gegen die U14 von Darmstadt 98 am kommenden Samstag legen!

 

Zum Seitenanfang