U13 gewinnt wichtiges Spiel in der Gruppenliga

Am Samstag ruhte bei der U13 der Ball, aber dafür rollte die Kugel auf der Bowlingbahn. Auf drei Bahnen wurde ehrgeizig um die meisten Punkte gebowlt und nicht einfach nur "eine ruhige Kugel geschoben". Ein weiteres tolles Teamevent, der den Teamgeist der Jungs auch abseits des Fussballplatzes weiter förderte und vor allem allen sichtbar Spaß bereitete.

Am Sonntagvormittag stand dann das wichtige Spiel gegen Bad Vilbel in der Gruppenliga auf dem Plan. Ein Spiel, welches nach zuletzt zwei Niederlagen gegen Teams aus dem oberen Tabellendrittel, unbedingt gewonnen werden musste, um selbst nicht den Anschluss an die oberen Tabellenplätze zu verlieren. 

Doch das Team von Trainer Piero Busetta tat sich zunächst schwer. Es war ein zähes Spiel gegen sehr tief stehende Bad Vilbeler. Eine erste Chance gab es bei einer Ecke in der 8. Minute, als ein Kopfball nur knapp das Ziel verfehlte. Nach kleiner taktischer Umstellung kamen die Erlenseer dann immer besser ins Spiel und erzielten in der 15. Minute das hoch verdiente 1:0 durch Younes, der nach einem schnellen Spielzug über links und scharfer Hereingabe in die Mitte nur noch den Fuß hinhalten musste. Im weiteren Spielverlauf erspielten sich die Raben mehrere Großchancen, konnten diese aber nicht im gegnerischen Tor unterbringen. Erst in der 30. Minute, quasi mit dem Halbzeitpfiff, konnte sich Rafael nach Pass in die Schnittstelle im Laufduell gegen den Verteidiger durchsetzen und das so wichtige 2:0 erzielen. 

Die 2. Halbzeit begann zunächst wieder etwas holprig, es wollte sich kein richtiger Spielfluss entwickeln. Dann aber machte Erlensee zusehends das Spiel, Bad Vilbel stand hinten drin und versuchte, durch lange Bälle gefährlich zu werden. Mehrere richtig gut herausgespielte Chancen wurden liegen gelassen, so verhinderte in der 37. Minute der Pfosten und nur kurz später der Torhüter einen höheren Rückstand der Vilbeler. Das Spiel plätscherte so vor sich hin, bis zur 50. Minute. Da hieß es Strafstoß für den FCE. Diesen konnte Fabri gewohnt sicher zum 3:0 verwandeln. Danach gaben die Jungs nochmal Gas. Ein toller Spielzug nach dem anderen rollte auf das Vilbeler Tor zu, aber der Ball wollte einfach nicht reingehen. Nach einer Ecke für Bad Vilbel konnte Fabri einen schnellen Konter in der 55. Minute dann aber doch noch zum 4:0 vollenden. Auch im Anschluss gab es noch gute Chancen, es blieb letztendlich aber beim hoch verdienten 4:0 Sieg und damit bei drei sehr wichtigen Punkten für die U13 in der D-Junioren-Gruppenliga.

 

Zum Seitenanfang