Erfolgreiche Woche für die U16

Erfolgreiche Woche für die U16 von Trainer Kevin Raue & Sandro Mader

Am vergangenen Sonntag stand das Spitzenspiel der Gruppenliga Frankfurt auf dem Programm. Auf dem heimischen Gelände Am Fliegerhorst erwartete man die Mannschaft der SG Rosenhöhe. Die Tabellensituation machte die Mannschaft aus Offenbach zum Favoriten, doch die Formkurve sprach für den Erlenseer Nachwuchs.

Auf das Spiel bereitete man sich ausgiebig vor und testete unter anderem am Mittwoch gegen die U16 der TSG Wieseck. Bereits dort zeigten die „ Jungen Raben“, dass sie aktuell gut in Form sind und konnten das Testspiel mit 2:1 für sich entscheiden. Der Anschlusstreffer für Wieseck fiel sogar erst kurz vorm Ende der Partie.

Ins Spiel gegen Rosenhöhe fand man relativ schnell. Die Jungs waren von Beginn an spielbestimmend. Sie zeigten sich mit einigen guten Offensivaktionen und einer schnellen 1:0 Führung nach einer Standardaktion. Die gut getretene Ecke von Raul fand mit Tim einen Abnehmer in der Mitte, der mit einem unhaltbaren Ball einköpfte. Die Rosenhöhe war nun aufgewacht, der Führungstreffer schockte den Gegner nur wenig. Schnell erholt, nahm dieser das Heft in die Hand. Sie versuchten mit viel Ballbesitz, langen Bällen und häufigen Seitenverlagerungen das Team von Trainer Raue zu überraschen.

Die ständigen Ballbesitzphasen des Gegners zeigten Wirkung im Erlenseer Team. Die Jungs kamen völlig aus dem Tritt. Die heimischen Zuschauer bekamen viele klärende Bälle und wenig effektiven Ballbesitz von ihrem Team zu sehen. Immer wieder sorgte der Gegner für Gefahr bei Standardsituationen. Doch Ungenauigkeiten auf Offenbacher Seite und das nötige Spielglück auf Erlenseer Seite hielten die Führung weiterhin am Leben.

In der 36. Spielminute dann der nächste Schock. Nach eigener Ecke verlor Leon den Überblick und nahm den Ball außerhalb des Strafraums in die Hand. Als er dies bemerkte, war ihm der Frust und die Enttäuschung über sich selbst ins Gesicht geschrieben. Folgerichtig bekam der Keeper die Rote Karte und die „Jungen Raben“ waren ab da in Unterzahl auf dem Platz.

Doch man merkte unseren Jungs keinesfalls die Unterzahl an. Während Leon am Spielfeldrand aufgebaut wurde, ging im Spiel die Action weiter. Das Erlenseer Team kämpfte sich in die Halbzeitpause. Die Zeit wurde genutzt. Die Trainer Raue & Mader änderten das Spielsystem und gaben ihrem Team nochmal alles an Motivation und Aufbau mit auf den Weg. Sie forderten Mentalität, Kampfgeist und Laufbereitschaft, um auch in Unterzahl zu bestehen.

Der zweite Spielabschnitt begann so, wie der erste aufhörte. Ballbesitz Rosenhöhe und ein tiefstehendes Erlenseer Team. Die Jungs machten dem Gegner die Räume so eng wie möglich und erkämpften sich mit cleverem Anlaufen Entlastungsangriffe. So auch in der 48. Spielminute. Nach Ballgewinn auf der rechten Seite tankte sich Vincent bis auf 16m vorm Strafraum durch und konnte nur durch ein Foulspiel gestoppt werden. Der nun folgende Freistoß zeigte, dass Raul heute einen Sahnetag hatte. Er schlenzte den Ball über die Mauer in den rechten Winkel unhaltbar ein und sorgte für Ekstase auf der Heimbank. Die Freude war riesig und das verdiente 2:0 gab nochmal Auftrieb. Alle Spieler ackerten ohne Ende, fighteten sich in jeden Zweikampf, warfen sich in jede Schussmöglichkeit des Gegners und kamen mit Kontern immer wieder gefährlich vors gegnerische Tor.

So schaffte es der bärenstarke Malte nach 65 Minuten Kampf, nochmal mit letzten Kräften in einem Sprint das Tempo anzuziehen und vors Tor zu gelangen - leider ohne dem Gegner ein vorentscheidendes 3:0 zu verpassen. Nach dieser Chance war jedoch spürbar, wie anstrengend die Partie wirklich gewesen ist. Der Erlenseer Nachwuchs befreite sich von da an ausschließlich mit klärenden Bällen in die gegnerische Hälfte.

Leider, wie schon am Mittwoch, kam der Gegner kurz vor Ende nochmal zum Anschlusstreffer. Viel zu leicht tanzte sich der Spieler der Rosenhöhe durch mehrere Erlenseer Spieler und vergoldete sein Solo mit dem 2:1 Anschluss. Nun brach wieder Hektik auf dem Platz aus. Selbst auf den Trainerbänken konnte keiner mehr ruhig sitzen bleiben. Auf Erlenseer Seite wurde jeder gewonnene Zweikampf, jede gute Aktion und alle Bälle fürs eigene Team lautstark bejubelt. Nach vier Minuten Nachspielzeit war es dann vollbracht und der Kampfgeist des Teams wurde regelrecht gefeiert. Das Team hatte fast 50 Minuten in Unterzahl kämpferisch gemeistert und gezeigt, dass man wieder zurück im Ligaalltag war. Die Jungen Raben haben heute deutlich gezeigt, dass sie bezüglich der oberen Plätze noch ein Wörtchen mitsprechen wollen.

Die Trainer Raue und Mader waren beide überglücklich. Sie forderten aber auch von ihrem Team, sich auf diesem Sieg nicht auszuruhen. Nächste Woche wartet mit dem letzten Ligaspiel in 2021 noch einmal eine schwere Auswärtsaufgabe in Langen. Natürlich sind auch hier 3 Punkte eingeplant. Doch dass man diese nicht geschenkt bekommt, hat das Team bereits in den Vorwochen zu spüren bekommen, als man sich vor dem kleinen Break sechs Punkte hat klauen lassen. Deshalb gilt es nun den Fokus auf die kommende Trainingswoche zu legen und am Sonntagmittag ein ordentliches Auswärtsspiel hinzulegen, um sich mit 19 Punkten in die Winterpause zu verabschieden.

Für alle, die das Team unterstützen wollen, Anpfiff ist am Sonntag 14.11.2021 um 13 Uhr in Langen (63225 Langen, Berliner Allee 73). Das Team freut sich über lautstarke Unterstützung!

Zum Seitenanfang