U15: Schwere Kost im letzten Heimspiel

Einen Tabellenletzten sollte man nie unterschätzen, diese Erfahrung machten die Kicker der U15 im letzten Hessenliga-Heimspiel des Jahres gegen den JFV Bad Soden-Salmünster. In der ersten Halbzeit fand man kein probates Mittel gegen eine tiefstehende Abwehr, mehrere Angriffsversuche verpufften in den Abwehrreihen. Der JFV kam nur selten in den Angriffsmodus, es entstand ein nicht wirklich sehenswertes Spiel, der fehlende Feinschliff bei den Spielzügen machte es allen Akteuren schwer. Dies änderte sich zur zweiten Halbzeit, frisch eingewechselt nahm Maximilian die von Ilkan geschossene Ecke volley an und versenkte den Ball zum 1:0.

Danach lockerte sich die Spielweise beider Teams und Erlensee erhöhte merklich den Druck auf das Tor. Der JFV kam in dieser Phase nur einmal vor den FCE-Kasten, aber Aaron war hellwach und konnte mit einer Parade glänzen. Als Entschädigung für die erste Halbzeit zeigte dann das Team, wie ein nahezu perfekter Spielzug aussehen kann. Aus der Abwehr spielte Mika einen langen Pass auf den Rechtsaußen Paul, welcher den Ball nach einem kurzen Sprint zu Elias reinflanken kann. Dieser findet erneut Maximilian als Abnehmer, der zum 2:0 vollendete. Zum Abschluss 2021 stehen jetzt noch die Auswärtsspiele in Fulda und Kassel an.

Zum Seitenanfang