U13 des FC Erlensee auf Tour – ein Wochenende in Leipzig

Für die Jungs der U 13 des FC 1906 Erlensee stand am vergangenen Wochenende (11. bis 13.03.2022) ein ganz besonderes Highlight auf dem Programm. Zum Abschluss der Vorbereitung auf die Restsaison, welche mit dem Spiel am 20.03.2022 zuhause gegen Hessen Dreieich weiter geht, ging es nach Leipzig, die größte Stadt Sachsens. Auch einige Eltern machten sich auf, um einerseits die Jungs zu unterstützen und um sich dabei die tolle Stadt Leipzig anzuschauen.

Auch fußballerisch ist Leipzig keine unbekannte Stadt, schließlich kommt der Erste Deutsche Meister aus Leipzig. Gegen die Jungs der U13 dieses traditionsträchtigen Vereins, dem heutigen 1. FC Lokomotive Leipzig, spielten die Jungraben am Samstag an altehrwürdiger Stätte, auf dem neuen Kunstrasen neben dem alten Bruno-Plache-Stadion. 

Leider begann die Partie, welche über 4 mal 25 Minuten gespielt wurde, nicht besonders vielversprechend für die Erlenseer Jungs. Lag es an der langen Fahrt vom Vortag oder war es die Aufregung.  Die ersten Aktionen jedenfalls verliefen sehr unglücklich und so lag man nach nicht einmal 10 Minuten bereits 0:3 zurück. Danach allerdings entwickelte sich ein Spiel auf Augenhöhe. Mehrere gute Chancen wurden herausgespielt, aber nicht verwertet. In den zweiten 25 Minuten ging es fröhlich hin und her. Sowohl Lok Leipzig als auch die Erlenseer konnten drei Tore erzielen, womit es nach 50 Minuten auf dem 9er Feld 6:3 für Lok Leipzig stand. 

Danach wurde 2 x 25 Minuten auf Großfeld gespielt. Hier begannen die Erlenseer Jungs sehr stark und mit schnellem Kombinationsspiel. Leider hatte man vor dem Tor nicht den nötigen Biss, um die Kugel zu versenken. Am Ende stand es auf Großfeld 1:1. Insgesamt ein sehr guter und intensiver Test für die Jungs.

Nach dem Spiel wurde gemeinsam mit den Jungs von Lok Leipzig Pizza gegessen und dabei fußballerische Weisheiten ausgetauscht. Am Abend ging es dann ins Kino. Allerdings zeigte sich hier, dass den Jungs die Fahrt und das anstrengende Spiel in den Knochen steckte oder der Film war einfach nicht spannend genug, denn der ein oder andere genehmigte sich hierbei eine Mütze Schlaf. 

Am Sonntag ging es dann gegen die jahrgangsjüngere Vertretung von RB Leipzig. Dieses Spiel begannen die Jungs hoch konzentriert und kontrolliert. Mehrere gute Gelegenheiten wurden liegen gelassen, bevor man innerhalb kurzer Zeit das 1:0 und kurz darauf das 2:0 erzielen konnte. Im zweiten Viertel drehten die Leipziger dann etwas mehr auf und konnten mehrere gute Chancen erspielen. Dem schnellen 2:1 Anschlusstreffer folgte zwar kurz darauf das 3:1 durch Erlensee nach Eckball, aber kurz vor Ende des zweiten Durchgangs konnten die Leipziger zwei Unachtsamkeiten in der Hintermannschaft nutzen und so stand es nach 50 Minuten 3:3. Das Spiel wurde etwas aggressiver, aber blieb spielerisch auf hohem Niveau. Die Erlenseer Verteidiger hatten ihre Mühe mit den flinken Leipziger Jungs. Aber auch die Jungraben hatten ihre Chancen. Das 4:3 durch RB konnte nach wenigen Minuten wieder zum 4:4 ausgeglichen werden. Und so ging es in die letzten 25 Minuten. Hier sahen die Erlenseer zunächst konditionell besser aus, fingen sich aber nach einem stark ausgespielten Konter leider das 5:4. Danach rannte man an, konnte aber den Ball trotz sehr guter Gelegenheiten einfach nicht im Tor unterbringen. So dauerte es quasi bis zur letzten Minute ehe ein toller Angriff über links zum hoch verdienten 5:5 vollendet werden konnte. 

Insgesamt war das Trainerteam mit den Spielen zufrieden und die Ergebnisse waren eher zweitrangig, da die Jungs sich und den Verein sehr gut präsentiert haben. Spielerisch eigentlich  sogar jeweils das überzeugendere Team waren, einzig die Chancenverwertung und leider hart bestrafte individuelle Fehler standen besseren Ergebnissen im Weg.

Alles in allem ein sehr spannender Ausflug und ein weiteres gelungenes Team-Event für die ganze Mannschaft und das Trainerteam, sowie die ebenfalls zahlreich mitgereisten Eltern und Geschwisterkinder.

Am Sonntag 20.03.2022 steht nun das erste von drei „Endspielen“ in der Gruppenliga gegen den SC Hessen Dreieich an. Die Aufstiegsrunde ist das ausgegebene Ziel und hierfür werden die Jungs alles geben, da ist sich das Trainerteam sicher.

Zum Seitenanfang