U13 gelingt Revanche gegen Dreieich

Am Sonntag empfing die U13 des FC Erlensee den SC Hessen Dreieich in der D-Junioren Gruppenliga am 3. Spieltag der Rückrunde/Abstiegsrunde. Gegen jene Dreieicher hatte man noch etwas gut zu machen, denn im Hinspiel hatten die Erlenseer einen rabenschwarzen Tag erwischt. Und diesmal gingen die Erlenseer hier von Beginn an hellwach und konzentriert zu Werke, liefen die Dreieicher früh an und zwangen diese zu Fehlern. Aber auch Dreieich spielte von Anfang an hier guten Fußball. Es entwickelte sich hier ein offener Schlagabtausch. Die erste große Gelegenheit zur Führung hatten die jungen Raben in der 7. Minute, als eine Ecke zunächst an Freund und Feind vorbeflog aber dann die 2. Flanke von der anderen Seite bei Taro landete, der knapp vorbei köpfte. Es blieb ein offenes Spiel, mit etwas mehr Aktionen auf Seiten des FCE. In der 15. Minute wurde es allerdings gefährlich, als Toni einen gezielten Dreieicher Weitschuss gerade noch so über die Latte lenken konnte. Viel gefährlicher wurde Dreieich nicht, viele lange Bälle folgten, die die Erlenseer Jungs aber alle samt entschärfen konnten. So richtig gefährlich vors Dreieicher Tor kamen aber auch die Raben nicht. Für Gefahr sorgte allerdings ein direkter Freistoß von Erdem in der 20. Minute, aber der Dreieicher Torwart kratzte diesen aus dem Winkel. Ein weiterer Freistoß kurz vor der Pause, diesmal von Aimen getreten und der Torwart war eigentlich schon geschlagen, strich knapp über die Latte. So ging es mit 0:0 in die Pause.

Die zweite Halbzeit ging es unverändert weiter. Erlensee stand hoch und auch Dreieich zeigte sich weiter offensiv. In der 32. Minute trugen die Erlenseer einen Bilderbuchangriff vor, über mehrere Stationen von hinten heraus direkt gespielt bis in den Strafraum, aber Timmys Abschluss fehlte es an Genauigkeit. Danach ging es weiter hin und her, aber ohne zunächst große Highlights. In der 44. Minute bekam der FCE einen Freistoß aus aussichtsreicher Position. Aimen trat erneut an, zielte ins lange Eck, gerade so gehalten. Schade. Die folgende Ecke sorgte erneut für Gefahr, Taro bekam aber nicht genug Druck hinter den Kopfball. In der 46. Minute eine der kleinen Geschichten die nur der Fußball schreibt. Auswechlung bei Erlensee, Rafa kommt rein und seine mit dem ersten Ballkontakt geschlagene scharfe Hereingabe konnte von einem Dreieicher Verteidiger nur noch ins eigene Tor gelenkt werden. Die so wichtige und vor allem verdiente 1:0 Führung. Aber die Jungs wollten mehr, zogen sich keineswegs zurück. Eine weitere super Chance in der 50. und ein weiterer starker Angriff in der 52. Minute hätten beinahe für das 2:0 gesorgt. Von Dreieich kam nach dem Rückstand zunächst recht wenig, in den letzten 5 Minuten rannten diese dann aber doch nochmal mit aller Macht an. Lange Bälle und Pressing bei Erlenseer Ballbesitz. So gab es in der 57. Minute eine riesen Chance für Dreieich, aber Toni konnte den Schuss gerade so noch halten. Ein weiterer gefährlicher Pass konnte gerade so noch vor dem freistehenden Stürmer weggespitzelt werden. Die Erlenseer hielten bis zum Schlusspfiff weiter gut dagegen und konnten den verdienten Heimsieg bejubeln. Revanche geglückt und drei weitere wichtige Punkte geholt. 

Die U13 liegt mit 29 Punkten damit weiter auf Platz 2 und hat mit dem SC Hessen Dreieich (Platz 3, 25 Punkte) einen der stärksten Konkurrenten in der Abstiegsrunde vorerst hinter sich gelassen und kann mit 8 Punkten Vorsprung auf die rote Linie (Platz 5) die noch ausstehenden 4 Spiele der Abstiegsrunde ohne den ganz großen Druck angehen. Weiter geht es für die U13 dort schon am Freitag Abend beim JFV Hainburg-Seligenstadt.

 

Zum Seitenanfang