Der FCE hat sich im heutigen Pokalspiel beim TSV 1860 Hanau nicht unbedingt mit Ruhm bekleckert und mit einem 2:1 Sieg in die nächste Pokalrunde gequält.

Am Sonntag Vormittag brach der FCE-Tross mit einem eigens dafür gecharterten Bus gemeinsam mit Mannschaft und Fans zum schwierigen Auswärtsspiel nach Unter-Abtsteinach auf. Coach Heilmann musste kurzfristig aufgrund einer Blessur auf Jan Lüdke verzichten.

Die erste Begegnung der neuen Saison der VL Süd gegen RW Frankfurt lockte ca. 200 Zuschauer an die heimische Spielstätte am Fliegerhorst, die ihr Kommen nicht bereuen mussten. Es war eine insgesamt spannende Partie, in welcher der FCE zunächst besser ins Spiel fand, gefälligen Kombinationsfußball zeigte und sich eine optische Überlegenheit erspielte.

Obschon der FCE in diesem Testspiel mit einem respektablen Auftritt präsentierte, bleibt für das Trainerteam um Tobias Heilmann bis zum Saisonauftakt in der Verbandsliga noch einiges zu tun. Insbesondere im Zweikampfverhalten, an der Spritzigkeit und der Cleverness und einem gewissen Maß an Ausgebufftheit muss noch gearbeitet werden – das hat der FSV Frankfurt im heutigen Testspiel den „jungen Wilden“ deutlich aufgezeigt.

Nur eine Woche nach dem Pokaltriumph beim Hammersbach-Cup 2019 sicherte  der FCE mit einem souveränen 4:0 Erfolg auch den Turniersieg beim Buchberg-Cup 2019.

Seite 1 von 11
Zum Seitenanfang