FCE erlebt bei Heimpremiere beim 1:7 vs RW Walldorf ein Debakel

Die Heimpremiere des FCE in der Lotto-Hessenliga gegen RW Walldorf lockte die maximal zugelassene Zuschaueranzahl von 250 Fußballfans ins heimische Sportzentrum am Fliegerhorst. Unter den Zuschauer befanden sich auch Mitarbeiter des Ordnungs- und Gesundheitsamtes sowie der Bürgermeister der Stadt Erlensee, die sich mit kritischen und prüfenden Blicken der Umsetzung und Einhaltung des gültigen Hygienekonzeptes widmeten.

Vor Spielbeginn musste Coach Heilmann noch die bittere Kröte des verletzungsbedingten Ausfalls von Topstürmer Tom Niegisch schlucken.

RW Walldorf erwischte in Erlensee einen Sahnetag. Der FCE musste bereits nach 45 Minuten eine Demontage und eine Demonstration der Stärke von Walldorf über sich ergehen lassen. Die Heilmann-Elf hatte nicht den Hauch einer Chance sich zu entfalten und war auch mit den Defensivaufgaben heillos überfordert. So wurden mit einem 0:6 Pausenstand die Seiten gewechselt. Die Tore für Walldorf fielen wie reife Früchte von den Bäumen. Bereits in der 4. Minute staubte Nico Struwe zum 0:1 ab und erzielte   in der 15. Minute auch das 0:2. Takero Itoi köpfte nach Lattenschuss zum 0:3 ein und erzielte in der 26. Minute nach Ballverlust des FCE das 0:4. In der 31. Minute folgte das 0:5 durch Julian Ludwig und Simon Geisler trug sich in der 40. Minute nach Zuspiel von Itoi als Torschütze zum 0:6 ein. Fazit der ersten 45. Minuten: „Tore schießen einfach gemacht - keine Gegenwehr, kein Zweikampfverhalten, keine Spielidee“. 

Im zweiten Spielabschnitt agierte der FCE bedingt durch eine Systemunstellung etwas konzentrierter und mutiger und dies wurde durch den ersten Treffer des FCE zum 1:6 in der Hessenliga durch Sebastian Wagner in der 54. Minute belohnt. RW Walldorf nahm den Fuß deutlich vom Gaspedal und presste den FCE nicht mehr so vehement wie in den ersten 45 Minuten. Der FCE war nun besser im Spiel, konnte aber dennoch nicht überzeugen. In der 90. Minute setzte Mohamed Hakimi mit dem 1:7 den Schlusspunkt unter diese denkwürdige Heimpremiere. Die Walldorfer erteilten dem FCE am heutigen Abend eine kostenlose Lehrstunde in puncto Effizienz, Zweikampfverhalten, Griffigkeit und Cleverness - sie zeigten den „jungen Wilden“ deutlich die Grenzen auf und wie heftig der Wind in der höchsten hessischen Amateurklasse wehen kann. Die Mannschaft hat jetzt nur einen kurzen Zeitraum zur Verfügung, um sich für die nächste Partie gegen Zeilsheim wieder aufzurichten. 

Auswechselungen: 

31. Minute Jonas Bassenauer für Thomas Schmidt-Iserman                                             

64. Minute Nico Hixt für Julian Braun                                             

72. Minute Tim Zimpel für Alexander Schunck 

Besondere Vorkommnisse: Keine

Beste Spieler:   

FCE - geschlossene Mannschaftsleistung                                       

RW Walldorf - sehr geschlossene und homogene Mannschaftsleistung 

Stimmen zum Spiel - Sebastian Wagner:

Zum 4. Spieltag ist der FCE erneut Gastgeber und empfängt hierbei den starken Mitaufsteiger SV Zeilsheim am kommenden Samstag, 19.09.2020 - die Begegnung wird um 17:00 Uhr angepfiffen. Auch hier wieder der Hinweis für alle Fußballintressierten, dass aufgrund der aktuell gültigen Corona-Beschränkungen die maximale Zuschaueranzahl auf 250 Zuschauer begrenzt ist (incl. des Kontingents von 30 Zuschauern für die jeweilige Gastmannschaften).

Hygienekonzept & Formular

Sehr geehrte Damen und Herren,

wir stellen Ihnen hier unser Hygienekonzept, sowie Info´s für unsere Gäste-Mannschaften zum Download als PDF-Datei bereit:

Hier finden Sie das Formular für den Besuch zu unseren Heimspielen

Nächste Veranstaltungen

Termine / Info´s

> Hier < gibts weiter Info´s

 

Zum Seitenanfang